PROTHESEN​

Implantatgetragene Prothesen, Klammer-, Teleskop-, oder Geschiebeprothesen​

Implantatgetragene Prothesen für ein besseres Wohlbefinden - Dentallabor Homburg

Implantatgetragene Prothesen

Implantatgetragene Prothesen sind sehr stark belastbar und geben dem Zahnpatienten ein Gefühl der Sicherheit und ein verbessertes Wohlbefinden (Gaumenfreiheit), wodurch die Lebensqualität nachhaltig verbessert wird.
Es besteht die Möglichkeit einer herausnehmbaren implantatgetragenen Prothese mit unterschiedlichen Halteelementen
(z. B. Druckknopf-Technik) oder einer fest verschraubten Zahnbrücke. Die Entscheidung für die ein oder andere Lösung wird unter zahnmedizinischen Gesichtspunkten in Absprache mit dem Zahnarzt getroffen.

Klammerprothesen

Bei der Klammerprothesen oder auch Modellgussprothese erfolgt die Verankerung der Teilprothese mit Hilfe von Halteelementen an den noch vorhandenen Zähnen. Diese Technik gilt als zahnmedizinische Standardversorgung. Die Sichtbarkeit der Klammern sowie die Trageeigenschaften werden teilweise als Einschränkung erlebt. Eine gute Zahnhygiene ist Voraussetzung, um eine Bakterienbildung an den Halteklammern zu vermeiden.

Klammerprothese - Detallabor Weyand
Teleskop-Prothesen mit der optimalen Erweiterbarkeit

Teleskop-Prothesen

Teleskop-Prothesen (oder auch Doppelkronen-Prothesen) sind geeignet für eine Vielzahl von Restzahn-Konstellationen und eine ideale Lösung besonders dann, wenn nicht mehr viele Zähne vorhanden sind.
Selbst wenn über die Zeit noch Zähne gezogen werden müssen, funktioniert die Teleskop-Prothese nach einer kleinen Anpassung immer noch, auch bei Verlust aller Zähne kann sie als Totalprothese verwendet werden. Teleskop-Prothesen gewinnen ihren Halt durch Haftreibung der oberen, an der Prothese sitzenden Krone gegenüber einer fest auf dem Zahn zementierten Zahnkrone.
Die Vorteile der Teleskop-Prothesen liegen in einem sicheren Halt, einer optimalen Erweiterbarkeit und einem guten Tragekomfort.

Geschiebeprothesen

Geschiebeprothesen zeichnen sich durch eine gute Kraftverteilung und eine anspruchsvolle Zahnästhetik aus. Die Verbindung beim Geschiebe besteht jeweils aus zwei Teilen: Eine Passform und eine Hohlform die ineinandergreifen bzw. geschoben werden müssen. Für die perfekte Verankerung gibt es technisch verschiedene Lösungen, z.B. Steggeschiebe, Hülsengeschiebe, Scharniere oder Druckknopf Systeme, die je nach individuellen Anforderungen und Gegebenheiten gewählt werden. Für die Geschiebeverankerung einer Teilprothese muss ein gut erhaltener Restzahn-Bestand vorhanden sein.

Reiseprothesen

für mehr Sicherheit unterwegs

Im Falle von Verlust oder Beschädigung des Zahnersatzes sorgt diese Zweitprothese für Abhilfe. Wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot und fertigen Reiseprothesen auch kurzfristig an. Für Fragen wenden Sie sich gerne an uns

Menü schließen